Sonntag, 13. Mai 2018

Muttertags-Überraschung: Mini-Pfannkuchen

© Mary | Instagram @maryliebtlesen
Heute ist Muttertag und nachdem ich letztes Jahr die Erfahrung machen durfte, dass es besser ist, an den Muttertag zu denken, möchte ich auch etwas zu diesem Thema posten.
Also, die ganze Geschichte dahinter ist, dass mein Vater den Vatertag hasst, er leugnet sogar, dass es ihn überhaupt
gibt, deshalb habe ich mich bei ihm nie darum gekümmert, ob ich ihm jetzt was schenke oder ihm anderweitig eine Freude bereite. Letztes Jahr dachte ich, dass meine Mutter das auch so mit dem Muttertag sieht, also habe ich mir nichts ausgedacht, was zur Folge hatte, dass sie vier Tage lang nicht mit mir geredet hat... Damit ich dieses Jahr nicht noch einmal den selben Fehler begehe, habe ich mir etwas für meine Mama ausgedacht, was ihr hoffentlich gefallen wird. Wenn ihr jetzt auf "weiterlesen" drückt, kommt ihr zu einem Mini-Pfannkuchen-Rezept, welches ihr vielleicht nächstes Jahr (oder auch noch Heute) ausprobieren könnt. Es ist ganz leicht, also selbst für Leute, die nicht so begabt in der Küche sind, gut zu schaffen!
Nebenbei gesagt, kann man dieses Rezept auch für Geburtstage benutzen :)


Was ihr braucht:

75 g Mehl
1/16 l Milch
 2 Eier
ca. 5-6 einzelne Erdbeeren (kauft einfach so ein Körbchen, die übrig gebliebenen könnt ihr so essen)
Eine Packung Puderzucker (ihr braucht aber nicht die ganze Packung)
Die Menge an Zucker entscheidet ihr selbst, je nach dem, wie süß ihr es haben wollt, einfach nach und nach etwas dazu geben und den Teig abschmecken

Ablauf:

© Mary | Instagram @maryliebtlesen
Die Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem flüssigen Teig mixen. Die Reihenfolge ist hierbei egal. Wichtig ist, dass keine Klumpen mehr zu sehen sind, um das zu garantieren, könnt ihr einfach einen Löffel voll Teig nehmen und ihn zurück in die Schüssel laufen lassen. Wenn das ohne Probleme klappt, ist der Teig perfekt. Nun könnt ihr den Herd anschalten und in die Pfanne ein wenig Öl geben. Dann nehmt ihr etwa einen Teelöffel von dem Teig und gebt ihn in die Pfanne. Ihr könnt mehrere davon in die Pfanne geben, wenn ihr genug Platz habt, dann geht das alles etwas schneller. Passt am Anfang mit der Hitze auf, die ersten verbrennen leicht, aber die letzten sind dafür umso besser. Wenn ihr der Meinung seid, genug Mini-Pfannkuchen gemacht zu haben, stapelt immer 4-5 aufeinander, verziert sie mit einer halben Erdbeere und steckt einen Zahnstocher durch die Mitte. Zum Schluss, könnt ihr noch etwas Puderzucker über die Stapel streuen, das sieht sehr süß aus und schmeckt auch noch gut!


Was man dazu noch machen kann:

Immer nett sind ein paar Blumen, je nach dem, welche deine Mutter gerne mag, oder aber du druckst ein hübsches Foto von euch beiden aus, welches du einrahmst, schön einpackst und dazulegst. Eine Karte mit ein paar lieben Worten tut es aus, oder aber du sagst ihr einfach, wie sehr du sie liebst und, dass du dir keine bessere Mutter vorstellen kannst. Mütter freuen sich immer über so etwas.

© Mary | Instagram @maryliebtlesen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen